Motorsportclub SAM Degersheim

Jahresbericht 2007


Home

Club

Termine

Berichte/Fotos

Kontakt

Links

Gästebuch

 

Bericht vom Vereinsjahr 2007

Liebe Clubmitglieder und Gäste

Es ist wieder ein Vereinsjahr vorbei und demzufolge ein Bericht fällig :

Beim diesjährigen Skiweekend konnten wir uns im Parsiras kulinarisch verwöhnen lassen. Nach dem feinen Nachtessen wurde geplaudert und gespielt. Da nur der harte Kern den Weg zum Heinzenberg fand (acht Mann inklusive eine Frau) hatten wir noch Untermieter im Zimmer.

Am 4. Mai trafen wir uns bei Peters Kochstudio in Gossau. Für unsere Frauen und natürlich auch unseret wegen kochten wir lauwarmen Gemüsesalat mit Olivenöl und Balsamico, Frühlingszwiebelsüppchen mit Brotchips, Saiblingsfilet auf Spargelragout mit Kräuterpesto, doppeltes Entrecote, Tomaten-Pfeffersauce und Kartoffelrisotto und zum Schluss Erdbeerschaumgefrorenes mariniertes Erdbeer.

Am Maibummel vom 20. Mai führte uns Hp. Frischknecht durchs Neckertal. Viele der Teilnehmer hatten vor, am Nachmittag zu Hause den GP mitzuverfolgen. Sie machten aber die Rechnung ohne den Wirt von der Aachsäge. Denn dort wurde um drei, genau um fünfzehn Uhr zu Mittag gegessen. Nach zweieinhalb Stunden Wartezeit notabene .

Die Ausfahrt Sevi führte uns nach Obersaxen ans Hillclimbim. Sevi ist heute noch nicht sicher ob er nicht auch den Berg hochgefahren wäre! Am Morgen waren wir zu viert losgefahren, nach Hause kamen wir in zwei kleinen Gruppen.

In Uttwil am See konnte die Badetour dieses Jahr mit einem Novum aufwahrten. Es wurden Schwimmer und man höre und staune Nichtschwimmer gesichtet. 

Die 2-Tagestour war nach Dijon vorgesehen, sie fiel aber ins Wasser, Salzwasser, genauer Schweiss. Das Programm wurde aufgrund der Affenhitze von den zwei Teilnehmern eigenmächtig auf einen Tag Schwarzwald gekürzt

Eine Handvoll Motorradfahrer suchten im Sommer das Bergrestaurant Parsiras auf, damit uns Josef nicht ganz vergisst. Am Sonntag machten wir noch eine kleine Ausfahrt.

An der Velotour vom 12. Juni radelten wir von der Grastrockni Arnegg ins Hudelmoos. Dort waren Franz und Sevi bereits mit dem Grillfeuer beschäftigt. Wir konnten die Würste nur noch an die Wärme legen. Zum Kaffee dislozierten wir ins Schloss Hagenwil. Im Burg- oder Schlossgraben fütterten wir noch die Karpfen mit den Brotresten.
Da Charly nicht auf die Velotour mitkam, mussten wir jemand anders bestimmen der uns einen schönen Sturz vorführt. Die Auswahl viel auf Heidi Keller, auch sie hats schön gemacht. So eine Vorführung ist zwar immer mit Verletzungsrisiko verbunden, darum gedenken wir sie aus der Wertung zu streichen. Nur die Sturzvorführung, nicht die Velotour.
Wir kurvten durchs Thurgau und nahmen für die Heimfahrt die öffentlichen Verkehrsmittel in Anspruch. 

Wenige Mitglieder begaben sich nach Niederbühren um passiv am Geschicklickeitsfahren teilzunehmen.

Am 2. September war schönes Wetter. Ideale Bedingungen für Charly`s Ausfahrt, es fand sich aber niemand ein. So machte ich mich als einziger SAM-ler auf den Weg zur Schwamm-Höhe.

Am 23. September fuhren einige ans Moto-Cross nach Amriswil um sich an den Strapazen der Piloten zu erfreuen.

Dieses Jahr wurde der Hohe Kasten von uns heimgesucht. Hp.Frischknecht organisierte für uns eine Führung im Rohbau zum Drehrestaurant. Die Besichtigung wurde mit einem Siedwurstschmaus abgerundet. Die meisten Teilnehmer kraxelten per Pedes den Berg hoch und runter. Nur wenige liessen sich zur Bahnfahrt verführen.

Am 1. November konnte man dafür wieder einmal zum Ghigi fahren. Das Wetter machte mit, bei der Abfahrt fehlte nur einer. Schibli wollte zur gleichen Zeit am selben Ort durchfahren wie ein PKW . Die Lehre aus diesem Test : Autos sind stärker. Die weiter Gereisten nahmen das Mittagessen bei 22°C im Freien ein.

Am Go-Kart in Fimmelsberg ist die Beteiligung der SAM-Mitglieder am schrumpfen. Die Nachfrage scheint nicht mehr so da zu sein. Gemäss Aggeler weiss Paul schon 1 Jahr im voraus was ihm das nächste Mal weh tut. Aber vielleicht verspürt er nun mit 60 den 2. Frühling und ist wieder mit Elan dabei.

Wie immer lief das Vereinsjahr wieder mit dem Beginn der Kegelmeisterschaft aus.

Für das kommende Jahr freuen wir uns auf eine regere Beteiligung und wünschen allen einen guten Start und eine unfallfreie Saison.

Vertreter der Sportkommission
Marcel Britt

Skiwochenende Heinzenberg 2007

 


Letzte Aktualisierung: 21.04.2009